Tätigskeitsbereich Posit

Planung, Montage, Herstellung, Instandhaltung

DECKUNG ALLER SEGMENTE, VON DER PLANUNG BIS ZUR INBETRIEBSETZUNG DER EINRICHTUNGEN, WODURCH DIE VEREINBARUNG VON AUFTRÄGEN NACH DEM „SCHLÜSSELFERTIG“-SYSTEM ERMÖGLICHT WIRD.

Ein halbes Jahrhundert an Erfahrung mit Verkabelung, Installation, Aktivierung, Prüfung und Inbetriebnahme von Warn- und Sicherheits- (WS) und Telekommunikationsanlagen (TK) für die Eisenbahn.

Tausende von Kilometern von Strom-, Signal- und Telekommunikationskabeln wurden gelegt, Hunderte von Anlagen zur Sicherung von Bahnübergängen wurden installiert und in Betrieb genommen.

Es werden überwiegend moderne elektronische Anlagen eingebaut, deren Sicherheit auf der Simultanarbeit zweier Computer beruht.


POSIT d.o.o. bestand als selbständige wirtschaftliche Einheit (als Tochtergesellschaft der Kroatischen Eisenbahnen) von Anfang 2002 bis zum 01.03.2013, als sie Bestandteil der Gesellschaft Pružne Građevine d.o.o . wurde. Sie baute auf den Grundlagen des Betriebs für den Bau von elektrotechnischen Geräten auf, der innerhalb der Kroatischen Eisenbahnen tätig war. Die Gesellschaft hat ein halbes Jahrhundert an Erfahrung bei der Verkabelung, Installation, Aktivierung, Prüfung und Inbetriebnahme von Warn- und Sicherheits- (WS) und Telekommunikationsanlagen (TK) für die Eisenbahn. Tausende von Kilometern von Strom-, Signal- und Telekommunikationskabeln wurden gelegt, Hunderte von Anlagen zur Sicherung von Bahnübergängen wurden installiert und in Betrieb genommen. Früher waren dies in der Regel Relaisanlagen, jedoch werden in den letzten zehn Jahren überwiegend moderne elektronische Anlagen eingebaut, deren Sicherheit auf der Simultanarbeit zweier Computer beruht.

An fast allen Korridoren und Strecken Kroatiens wurden auch Dutzende von Warn- und Sicherheits-Relaisanlagen für Bahnhöfe angebracht, einschließlich der Anlagen der ETCS-Streckenzentralen (RBC) an Magistralstrecken.

Neben der Ingenieurs- und Installateursabteilung, welche die Arbeiten überwiegend vor Ort verrichtet, hat die PP POSIT auch einen Produktionsteil, in wessen Programm verschiedene Teile von WS-Anlagen angefertigt werden: Signale, Vorsignale, Schalt- und Grenzsignale, Aufsteller von Halbschranken, Telefon- und Kabelkästen und alle Arten von Warnzeichen. Hier werden auch abgenutzte Sicherungselemente repariert sowie externen Feldteams Unterstützung geleistet (Kabelkanäle aus verzinktem Blech, Betonfundamente der Signale, verschiedene Rahmen, Träger usw.).

Neben der Installation von neuen Anlagen stellt auch die Instandhaltung zu Investitionszwecken sowie die Verfolgung der Arbeiten bei allen Gleisbauprojekten (Demontage und erneute Montage von Sicherungselementen, Austausch von abgenutzten Elementen, Schutz der Kabeltrasse und nach Bedarf Aus- und Einschaltung der WS-Geräte) einen wesentlichen Teil der Feldarbeit dar.

Die wichtigsten Gleisbaumaschinen sind 10 Transport-Gleiskraftwagen (drei mit Plattform und sieben mit Kran) sowie eine große Anzahl an Wagen für die Arbeiterunterkunft und Wagen für Lager, Werkstätten und Zisternen. In den letzten zehn Jahren wurden beträchtliche Mittel in die Verbesserung der Arbeits- und Aufenthaltsbedingungen auf dem Feld investiert, wofür ca. ein Dutzend erneuerter Wagen mit Zentralheizung und Klimaanlage beschaffen wurden.

Außer der Installation von Anlagen, welche die Gesellschaft schon seit mehreren Jahrzehnten verrichtet, wurde auch ein technisches Büro gebildet, das derzeit drei befugte diplomierte Elektroingenieure beschäftigt, die Mitglieder der Kroatischen Kammer der Architekten und Bauingenieure sind. Neben der Anfertigung von Projektunterlagen wurde dadurch die Qualität der Prüfungsunterlagen sowie der Baubestandunterlagen bei der Installation erhöht. Auf diese Weise deckt POSIT praktisch alle Segmente ab, von der Planung bis zur Inbetriebnahme der Anlage, wodurch, dank der großen Arbeitermobilität, die Vereinbarung von Aufträgen nach dem „Schlüsselfertig“-System möglich ist.

Die Gesamtmitarbeiterzahl des PP POSIT ist derzeit 348 (06.02.), doppelt so viel wie in 2002, was von der Erhöhung des Arbeitsumfangs zeugt. Da PP Posit 90% seiner Arbeiten für die Kroatischen Eisenbahnen als Auftraggeber verrichtet, ist die Zufriedenheit des Auftraggebers mit der Qualität der ausgeführten Arbeiten sowie die Einhaltung der Fristen von außerordentlicher Wichtigkeit.

In den Kroatischen Eisenbahnen bestehen Pläne für Investitionen in die Modernisierung von Strecken, u.a. auch in WS-Anlagen, was bedeutet, dass auch PP Posit als Hauptunternehmen für die Anbringung dieser Anlagen großen Erwartungen gegenüber steht.

Tätigkeiten und Dienstleistungen

  • Ausführung der Arbeiten durch die Aktivierung, Überprüfung und Inbetriebnahme sowie die Lieferung des Zubehörs mit der Anfertigung von technischen Unterlagen für den Einbau von neuen Sicherungsanlagen für Bahnübergänge, Warn- und Sicherheitsgeräten für Bahnhöfe, Streckenfernsprechern und automatischem Streckenblock, Fernbedienungsanlagen, Anlagen des automatischen Durchfahrtsregimes usw.
  • Regelmäßige und investitionsverbundene Instandhaltung von Warn- und Schutzanlagen, Reparatur von Kabeln, Sanierung von Erdungen, Austausch von mechanischen Schranken an Bahnübergängen durch elektrische, Austausch von mechanischen Schranken usw.
  • Regelmäßige und investitionsverbundene Instandhaltung von Telekommunikationsanlagen, Notreparaturen von Kabeln und Anschlüssen, Sanierung von Telefonluftleitungen und -strecken, Großreparaturen von Telefonkästen usw.
  • Regelmäßige und investitionsverbundene Instandhaltung von Starkstromanlagen, Großreparaturen und Sanierung von Stromkabeln, Korrosionsschutz von Tragkonstruktionen des Kontaktnetzes, Sanierung von Fundamenten und Anfertigung der Fundamente für die Säulen der Beleuchtungs- und Kontaktnetzanlagen usw.
  • Errichtung, Erneuerung und Anpassung von Kontaktnetzanlagen.
  • Planung und Aufbau der Beleuchtung an Bahnhöfen.
  • Herstellung von Teilen der Warn- und Sicherheitsanlagen: Signale, Vorsignale, Schalt- und Grenzsignale, Aufsteller von Halbschranken, Telefon- und Kabelkästen sowie alle Arten von Warnzeichen. Es werden auch abgenutzte Sicherungselemente repariert und externen Feldteams Unterstützung geleistet (Kabelkanäle aus verzinktem Blech, Betonfundamente der Warnzeichen, verschiedene Rahmen, Träger usw.)